Herzinfarkt

In Deutschland schlägt der akute Herzinfarkt, auch Myokardinfarkt, jährlich etwa 280.000 Mal zu. Etwa jeder siebte überlebt ihn nicht. Grund genug, auf sein Herz zu hören, oder?

Bei einem Herzinfarkt sterben Teile des Herzmuskels ab, die sich nicht mehr reparieren lassen. Ursächlich ist eine Störung der Durchblutung, die mehrere Ursachen haben kann. Hauptschuldiger für einen Infarkt ist dabei meist ein ungesunder Lebensstil, also Rauchen, Trinken, Übergewicht und wenig Sport.

Wenn Sie sich in diesem Lebensstil wiedererkennen, sollten Sie ganz besonders auf mögliche Symptome achten. Typisch ist ein starker Schmerz im Brustbereich, der in andere Regionen ausstrahlen kann, begleitet von Schweißausbrüchen, Übelkeit und Erbrechen. Die Schmerzen dauern bis zu 20 Minuten an. Bei 25% aller Herzinfarkte zeigt der Körper aber nur leise oder gar keine Beschwerden. Sprechen Sie deshalb schon bei kleinsten Anzeichen mit Ihrem Arzt. Schließlich brauchen Sie Ihr Herz noch für die schönen Seiten des Lebens, oder?

Ihr Herz tut viel für Sie. Erfahren Sie im Bereich Vorsorge, was Sie für Ihr Herz tun können.

 

 

Vorsorge