Fakten

Vorsorgemuffel

Nur 24 % nehmen die Krebsfrüherkennungsuntersuchung in Anspruch.

Die Mehrarbeit von drei bis vier Stunden täglich erhöht das Herzinfarktrisiko um 60 %.

8 % der Männer arbeiten mehr als 48 Stunden in der Woche, 11,3 % sogar mehr als 60 Stunden.

Die Selbstmordrate der Männer übersteigt die der Frauen mindestens um das Dreifache

Die Rate der diagnostizierten Depressionen liegt aber nur halb so hoch. Insgesamt sind Männer nicht seltener psychisch krank als Frauen.

Online-Check

Sind Sie ein starker Mann? Testen Sie, wie fit Sie in den Bereichen Ernährung, Bewegung, Anti-Stress und Lebensstil sind, und wo Sie sich verbessern können.

Zum Online-Check

Download

Faltblatt Vorsorgeuntersuchungen

Zahlen und Fakten zur Männergesundheit in Deutschland, einen Überblick über die Vorsorgeuntersuchungen und Tipps für ein gesundes Männerleben lesen Sie hier.

Download Faltblatt Vorsorgeuntersuchungen

Auch ein Ferrari muss mal zum Boxenstopp.
Aber nur jeder vierte Mann geht zum Body-Check.

Der Ölwechsel bei seinem Auto ist für jeden Mann Routine. Ohne würde das gute Stück schließlich früher oder später den Dienst versagen. Diesen logischen Schluss auf sich zu übertragen, schaffen Männer leider selten. Denn nur ein Teil nutzten die kostenlosen Vorsorgeangebote ihrer Krankenkasse - nur 24 % der Männer gehen zur Krebsfrüherkennungsuntersuchung.

Aber warum auch? Männer sind eben kerngesund – bis sie tot umfallen. Denn die männliche Spezies raucht und trinkt mehr, ist stärker suchtgefährdet, zum Großteil übergewichtig und hat ein um fünf Jahre kürzeres Leben, als das schöne Geschlecht. Ganz davon abgesehen, dass Männer viermal häufiger Selbstmord begehen.

Wenn Sie also noch lange Spaß an Ihrem Auto haben wollen, sollten Sie selbst erst mal zum Body-Check. Damit Sie auch weiterhin zur Formel 1 unter den Männern gehören.

Erfahren Sie im Bereich Vorsorge, wie Sie sich fit halten, und im Bereich Risiken, welche Gefahren auf Sie warten.

Nutzen Sie die kostenfreien Vorsorgeangebote Ihrer BKK!

Vorsorgeangebote der BKK
Alter Untersuchung Wie oft Was wird getestet?
ab 35 Jahre

Gesundheitsvorsorge-untersuchung (Check-up) zum Ausschluss von chronischen Krankheiten

alle 2 Jahre

Ganzkörperuntersuchung

  • Blutdruckmessung
  • Abhören des Herzens
  • Abtasten des Bauches
  • Untersuchung von Wirbelsäule, Gelenken
Untersuchung des Urins auf
  • Glukose (Ausschluss von Diabetes mellitus)
  • rote Blutkörperchen
    (Ausschluss von Blutungen und Anämie)
  • weiße Blutkörperchen
    (Ausschluss von Entzündungen)
  • Eiweiß (Ausschluss von Nierenkrankheiten)
    Untersuchung des Blutes auf Gesamtcholesterin und Blutzucker

ab 35 Jahre Hautkrebs-Screening alle 2 Jahre Ganzkörperuntersuchung
der Haut auf auffällige Hautmale
ab 45 Jahre Krebsfrüherkennungs- untersuchung jährlich

Tastuntersuchung von äußeren Genitalien, Prostata und Lymphknoten

ab 50 Jahre Darmkrebsprophylaxe:
– Stuhluntersuchung
jährlich/ab 55 alle zwei Jahre oder: Stuhluntersuchung auf okkultes Blut (bei der Krebsvorsorge)
ab 55
Jahre
– Dickdarmspiegelung 2-mal im Abstand von 10 Jahren Untersuchung des Dickdarmsauf Polypen und Dickdarmkrebs

Erfahren Sie im Bereich Vorsorge, wie Sie sich fit halten, und im Bereich Risiken, welche Gefahren sonst auf Sie lauern.

 

Risiken

Vorsorge